landschaft s architektur

follow us on  rplusb_landschaft

aktuelles

Feierliche Übergabe

projekt Lehr- und Laborgebäude für die HTW Dresden 05 | 2024
Das neue Lehr- und Laborgebäude mit seinen Freianlagen steht für modernen und nachhaltigen Hochschulbau in Sachsen. Es vervollständigt den Campus der HTWD, bietet beste Bedingungen für angewandte Forschung und Lehre und stärkt damit die Attraktivität des Hochschulstandortes Dresden. Am 13.05.2023 wurde der Neubau von Ministerpräsident Michael Kretschmer und Manica Hauptman, Leiterin des politischen Teams der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin, eingeweiht. Aktuell werden die zahlreichen Speziallabore und Büros noch fertig ausgestattet und die Freianlagen fertiggestellt. Ab dem kommenden Wintersemester 2024/2025 stehen dann sowohl Gebäude als auch die freianlagen für Lehre und Forschung zur Verfügung.

bildrechte © rplusb

baustellen update - stormwater islands

projekt gymnasium prager spitze leipzig 05 | 2024
Die Orientierung der Schule an der Kreuzung Prager-Straße und Philipp-Rosenthal-Straße markiert mit ihrer differenzierten Höhenentwicklung die städtebauliche Eingangssituation stadteinwärts. Intensiv begrünte Vegetationsinseln im inneren des schulcampus sorgen mit engstehenden Großgehölzen und einer artenreichen Unterpflanzung mit Gräsern und Bodendeckern für eine räumliche Strukturierung und ein ausgeglichenes Kleinklima. die topografische ausformulierung der nutzungsbereiche und pflanzflächen, ermöglichen die aufnahme des Regenwassers auch bei unvorhergesehen großen Regenereignissen. die voraussichtliche fertigstellung ist für den august 2024 geplant.

bildrechte © rplusb

Concurso Centro de Congresos de Alicante

wettbewerb 04 | 2024 teilnahme
Der Akt der Landgewinnung, die Schönheit des Ortes am Wasser und die Beziehung zur Stadt erlauben dem Projekt, mehr zu sein als ein Kongresszentrum. Vielmehr geht es um die Erweiterung des Zentrums von Alicante um einen Stadtraum, den es bisher noch nicht gibt. Der öffentliche Grünraum von Esplanada und Parque Canalejas wird bis zum neuen Kongresszentrum erweitert, um den hinzugewonnenen Ort mit der Stadt zu verbinden. Der Grünraum endet in der „Esplanada invertida“, einem über dem Kongresszentrum liegenden verschatteten und begrünten Außenraum.

bildrechte © rplusb & schulz und schulz

Informations-Campus Stühlingen-Weizen

wettbewerb 03 | 2024 1. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, informations-campus in stühlingen-weizen, wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit dem 1. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit schulz und schulz über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © rplusb & schulz und schulz

hybrid zwischen platz und park | wilhelm-leuschner-platz leipzig

wettbewerb 03 | 2024 teilnahme
Der vorliegende Entwurf nimmt sich als Ziel, die inhaltliche Zusammengehörigkeit des städtebaulichen Ensembles wieder würdig in Szene zu setzen, die umlaufenden Grünflächen als wichtigen Freiraumverbund stärker mit der Innenstadt zu verknüpfen und eine lebendige Mitte als sozialen Kommunikationsort zu entwickeln.

bildrechte © rplusb

r + b auf Exkursion in Kopenhagen

Fortbildung 09 | 2023
vom 20. bis 23.09. war unser Team auf einer mit zahlreichen Eindrücken versehenen und erkenntnisreichen Fortbildungsexkursion in Kopenhagen. Vielschichtige, klimaangepasste, neue und traditionelle städtische Freiräume wurden gesichtet. Ein großer Dank an Karo von Cobe Architects für die Einblicke ins Büro und für die wunderbare Führung durch das neue Quartier des Nordhavn. Wir kommen wieder!!

bildrechte © rplusb

Lust auf Nachhaltigkeit? | wir suchen euch und es sind noch plätze frei!

Jobangebot 09 | 2023
wir suchen ab sofort motivierte Teammitglieder, die bereit sind, die Aufgaben und Herausforderungen der Zeit anzunehmen. Wir arbeiten bundesweit an anspruchsvollen Projekten unterschiedlichster Größenordnungen und Typologien. Unsere Aufträge resultieren größtenteils aus gewonnenen Wettbewerben. Wir entwickeln nachhaltige Landschaftsarchitektur, die Menschen begeistert.

Ihr habt einen hohen gestalterischen Anspruch und seid versiert im Umgang mit Vektor Works, Adobe CS, MS-Office und AVA-Programmen? Ihr habt Freude daran selbständig und lösungsorientiert zu arbeiten? Ein offenes, ehrliches und mit gegenseitigem Vertrauen agierendes Team ist Euch wichtig?
Dann seid ihr genau richtig bei uns!

Was Ihr mitbringen solltet:

  • abgeschlossenes Studium der Landschaftsarchitektur (Master/ Diplom)
  • gute bis sehr gute Deutschsprachkenntnisse (B2 – C1)
  • Erfahrung in den Leistungsphasen 1 – 5, besser 1 – 8
  • Interesse an selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeit
  • offenes, kommunikationsstarkes Auftreten
  • konzeptionelles, räumliches Denken
  • versierter Umgang mit einschlägigen Computerprogrammen (s.o.)


Was Ihr von uns erwarten könnt:

  • einen modernen Arbeitsplatz im stilvollen Altbau im zentral gelegenen Barockviertel der Dresdner Neustadt
  • Raum für kreative und eigenverantwortliche Arbeit
  • Rücksichtnahme auf persönliche Lebensumstände
  • flexible Arbeitszeiten, verschiedene Arbeitszeitmodelle (ab 32h, auch 4-Tage-Woche) und die Möglichkeit anteilig remote zu arbeiten
  • Aufgaben nach Deinen individuellen Stärken und dafür weitere Entwicklungsmöglichkeiten und regelmäßige Fortbildungen inkl. bezahlter Freistellung
  • überdurchschnittliche und leistungsgerechte Bezahlung, keine unbezahlten Überstunden und Bonusregelungen
  • Büro-Aktivitäten (Exkursionen, Aktionen, Kulturveranstaltungen)

Wir freuen uns auf Eure Begeisterung für die Landschaftsarchitektur und Euren kreativen Input. Bitte sendet Eure aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen im Format PDF (max. 10 MB, ungezippt) an buero@rplusb.de und erzählt uns von Euren Ambitionen!

weiterführende Links: rplusb auf insta | rplusb auf landschaftsarchitektur-heute

Concours Centre de traitement et de réadaptation CTR à Orbe (CH)

wettbewerb 08 | 2023 5. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, Concours Centre de traitement et de réadaptation CTR à Orbe (CH), wurden translocal architecture aus bern und r+b landschaft s architektur mit einem 5. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit unseren Kollegen über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © translocal & rplusb

sorbisches wissensforum am lauenareal in bautzen

wettbewerb 06 | 2023 3. Preis

im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, sorbisches wissensmuseum am lauenareal in bautzen, wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit einem 3. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit schulz und schulz über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © schulz und schulz & rplusb

24.06.2023 | Tag der Architektur

Besichtigung | 24.06.2023 | 11:00 - 12:30

Die Außenanlagen mit Erschließung-, Pausenhof- und Sportfreiflächen für den Ersatzneubau des Gymnasiums Klotzsche wurden auf dem vorhandenen Schulstandort entwickelt. Unter Berücksichtigung der erst wenige Jahre alten, in Betrieb zu haltenden Sporthalle, sowie der wertvollen grünen Freiraumsituation im Senkgarten, wurde der Eingriff umgesetzt.
Es entstanden qualitätvollen Pausenfreiflächen, die der Regeneration dienen und multifunktional genutzt werden können. Synergieeffekte zwischen bewegter Pause und der Anordnung der erforderlichen Sportfreiflächen auf dem beengten Terrain wurden erkannt und herausgearbeitet. Damit gelingt es dem Entwurf dem Wunsch nach zeitgemäßen Lern- und Arbeitsbedingungen durch die Errichtung und Neuordnung der Sport- und Freiflächen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu entsprechen.

bildrechte © rplusb | ak sachsen

unter den top 20 im competitionline ranking

ranking 2022 | 2023 17. Platz
auch in diesem Jahr sind wir wieder dabei. mit Platz 17 von ca. 3100 Landschaftsarchitekturbüros deutschlandweit kann das team von r+b mehr als zufrieden sein! wir freuen uns über diesen großartigen erfolg und danken allen kolleginnen und kollegen, die dazu beigetragen haben!!

bildrechte © rplusb

Grünes Viertel Stephansstift - hannover Kleefeld

wettbewerb 03 | 2023 2. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, Grünes Viertel Stephansstift, wurden agsta architekten aus hannover und r+b landschaft s architektur für die Neuarrondierung des Baufeldes 3, mit einem 2. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit agsta über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © agsta & rplusb
Der Hof wird durch ein filigranes Wegesystem an die unmittelbare Umgebung mit ihren Freiräumen angebunden. Die angrenzenden Dachterrassen sind integraler Bestandteil der Freiflächengestaltung und ermöglichen eine visuelle und aktive Interaktion mit dem zentralen Innenraum (Outdoor-Fitness, Boulderwand, Urban-Gardening). Die gezielte Setzung von Pergolen gibt Orientierung und lädt gleichermaßen zum Verweilen und Interagieren ein. Sitzgelegenheiten und Outdoor-Fitnessgeräte komplettieren die Aufenthaltsqualität.

neubau feuerwache freital

wettbewerb 03 | 2023 1. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, neubau feuerwache freital, wurden pussert kosch architekten aus dresden und r+b landschaft s architektur mit dem 1. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit pussert kosch architekten über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © pussert kosch & rplusb

Atelier-Neubau Freie Kunst HBK Braunschweig

wettbewerb 12 | 2022 2. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs, Aelier-Neubau HBK Braunschweig, wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit einem 2. Preis ausgezeichnet. wir freuen uns mit schulz und schulz über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © schulz und schulz & rplusb
Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: "...Die präzise Setzung eines kompakten Kubus, in Fortsetzung der Bau­fluchten an der Broitzemer Straße fügt sich wohltuend ruhig in die heterogene städtebauliche Struktur des Campus der HBK ein. Seine reduzierte Grundfläche gibt im Süden einen großzügigen Freiraum frei, der neben den notwendigen Stellplätzen und der Anlieferungszo­ne einen wertvollen Grünraum ermöglicht, der sich stadtökologisch sinnvoll mit dem Grün der Kleingartenanlage östlich des Pippelweges vernetzt."

umbau stadt | hauptstrasse freilassing

wettbewerb 11 | 2022 1. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs wurde unser Beitrag mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

bildrechte © rplusb
Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: "...In einer wohltuenden wie kraftvollen Zurückhaltung gelingt es den Verfassern, mit einem asymmetrischen Grünband und einem verbindenden Stadtboden von Fassade zu Fassade, ein kraftvolles und doch flexibles Gesamtkonzept für die Umgestaltung dieses öffentlichen Raumes zu entwickeln. Der gestaltete Raum tritt in hoher Qualität dezent zurück und öffnet der belebenden Bespielung durch die Nutzer die erforderliche attraktive Bühne.
Die erforderlichen Funktionen wie Anlieferung, Radverkehr oder Parken sind unscheinbar, aber richtig eingelegt.
Ein grünes Band bildet, unter dem Aspekt der Klimaanpassung, tragfähig das neue Rückgrad im Raum. Die dargestellte differenzierte Bespielung von blütenreicher Retentionsmulde über grünen Parkflächen zu nonkomerziellen Sitzangeboten zeigt lobenswert innerhalb des verbindenden Gesamtbildes die hohe Flexibilität und individuelle Reaktion auf die jeweils anstehende Örtlichkeit im Detail.

Die Arbeit bietet so, mit der bewussten Zurücknahme von Vorgegeben einer kraftvollen bildprägender Klarheit und der implementierten hohen funktionellen Flexibilität und ansprechend offenen Raum für die Nutzer, einen Beitrag atmosphärischen Dichte für die gestellte Aufgabe."

Erhalt einer Architekturiko­ne der 60er Jahre in Heidelberg

wettbewerb 11 | 2022 1. Preis
unser support scheint gefruchtet zu haben. Der Entwurf überzeugte durch den behutsamen Umgang mit dem Kulturerbe der 1960er Jahre und der präzisen Setzung des Erweiterungsbaus an den Campusboulevard und seiner Grünachse. wir freuen uns mit schulz und schulz über diesen großartigen erfolg!!

bildrechte © schulz und schulz & rplusb
Schulz und Schulz gewinnen den Wettbewerb für die Sanierung und Erweiterung eines Gebäudes aus den 1960er Jahren als zukünftiger Sitz des Instituts für Geowissenschaften der Universität Heidelberg. Das sogenannte Gebäude INF 330 wurde 1965-69 nach Plänen des Mannheimer Architekten Carlfried Mutschler als Südasien-Institut realisiert. Das zeichenhafte Bauwerk erhielt nach seiner Fertigstellung zahlreiche Architekturpreise und steht seit einigen Jahren unter Denkmalschutz. Die Entwurfsaufgabe verlangte die Integration denkmalverträglicher Nutzungen in das bestehende Gebäude und die Anordnung hochinstallierter Laborräume in einem Erweiterungsbau.

Neubau 3-feld-sporthalle in stuttgart nord

wettbewerb 07 | 2022 2. Preis | Zuschlag
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs neubau 3-Feld-Sporthalle Stuttgart Nord wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit einem 2. Preis ausgezeichnet.

bildrechte © schulz und schulz & rplusb
Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: "...In dem heterogenen Kontext ordnet der Verfasser/ die Verfasserin das vorhandene Areal durch die Platzierung der Baumasse in Fortführung der Baufluchten der vorhandenen Sporthallen im südöstlichen Grundstücksbereich als Auftakt eines nach außen gefassten Campusareals. Dadurch entsteht im Inneren entlang der bestehenden Raumkanten ein spannender Raumfluss zwischen engeren und weiteren Räumen. Dies lässt unterschiedliche qualitative Freiraumgestaltungen erwarten.
Als Auftakt zur Mönchhaldenstraße wird ein begrüntes Entree vorgeschlagen, das gut proportioniert ist. Das Vorfeld wird als Park gestaltet und integriert die vorhandenen Wegebeziehungen gut. Der Schulboulevard als Zugangsraum ist gut proportioniert. Der Topographie folgend wird die Halle eine Etage in den Hang geschoben und erhält am oberen Campusplatz - zur Werner-Siemens-Schule orientiert - ihren Eingang. Das belebt den an dieser Stelle neu vorgeschlagenen neuen Platzraum."

Architekturpreispreis Thüringen 2022 vergeben

Veranstaltung 06 | 2022
Nach erfolgter Preisgerichtssitzung, unter Vorsitz von Sonja Rossa-Banthien, kürte die Jury unter 158 teilnehmenden Objekten aus den Jahren 2020, 2021 und 2022 neben den beiden Preisträgern auch drei Anerkennungen. Die feierliche Preisverleihung fand am 9. Juni im Erfurter Angermuseum statt.
Die Nördliche Geraaue in Erfurt vom Büro geskes.hack sowie die wiederaufgebaute Kirchenburg Walldorf der Architekten Karsten Merkel und Osterwold-Schmidt erhalten den Architekturpreis der Architektenkammer Thüringen 2022. Je eine Anerkennung geht an Hauschild Jugel Architekten für das Altstadtquartier am Georgsturm in Erfurt, an ZArchitektur für ein Strohballenhaus in Weimar-Ehringsdorf, sowie an das Team aus MONO Architekten, Planorama Landschaftsarchitektur und MUS für die Tank- und Rastanlage Leubinger Fürstenhügel.
wir gratulieren allen Preisträgern und ausgezeichneten Büros recht herzlich!!

© Melanie Kahl fotografie | LitschiCo-Erfurt

Deutscher Landschaftsarchitektur-preis 2021 vergeben

Veranstaltung 05 | 2022
Nach erfolgter Preisgerichtssitzung, unter Vorsitz von Sonja Rossa-Banthien, zeichnete der bdla am Freitag, 13. Mai 2022, im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin im Beisein von Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, die besten Arbeiten im Wettbewerb Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2021 aus. Dieser Event bildet den Höhepunkt und zugleich den Abschluss des 15. Wettbewerbsjahrgangs.

© manuel frauendorf fotografie

Unter diesen Links finden sie die Bildergalerie sowie ein video, die Momentaufnahmen des Empfangs, der Auszeichnungszeremonie und des ausgelassenes Festes im Staffelgeschoss des Forums mit Blick auf das Brandenburger Tor zeigt.

Neubau Schule am kleinen See in Eutin, S-H

wettbewerb 04 | 2022 2. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs neubau Schule am Kleinen See in Eutin Schleswig-Holstein wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit einem 2. Preis ausgezeichnet.
Die Gesamtkomposition aus Neubauten, Bestand und grüngeprägten Außenanlagen stärkt und wertet das bestehende Landschaftsbild gleichermaßen auf. Das optimierte Nebeneinander von Erschließungs- und Freiflächen schafft vielfältige und identitätsstiftende Bereiche, die das landschaftliche Potential des Areals nutzen und den Aspekten der Nachhaltigkeit Rechnung tragen. Die Ausformulierung von Kabinetten – „Grüne Inseln“ – integrieren die Bestandsgehölze und dimensionieren die Freiflächen in einem menschlichen Maßstab. Großgehölze, Neupflanzungen und eine artenreiche Unterpflanzung mit Gräsern und Bodendeckern sorgen für eine räumliche Strukturierung und ein ausgeglichenes Kleinklima.

bildrechte © schulz und schulz & rplusb

Neubau Altenpflegeheim und Sanierung Bestandsgebäude, vuadens (CH)

wettbewerb 04 | 2022 3. und 4. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs zum bauprojekt ems vuadens neubau und sanierung bestandsgebäude in der Schweiz wurden translocal architecture aus dresden | bern und r+b landschaft s architektur mit einem 3. und 4. Preis für den Realisierungsteil und den Sanierungsbereich ausgezeichnet.

bildrechte © translocal

global hub auf dem wilhelm-leuschner-platz, Leipzig

wettbewerb 03 | 2022 1. Preis
im rahmen des nicht offenen Realisierungswettbewerbs global hub in leipzig wurden schulz und schulz architekten aus leipzig und r+b landschaft s architektur mit einem 1. Preis für den Realisierungsteil ausgezeichnet. für die konzeption der städtebaulichen arrondierung wurde eine Anerkennung ausgesprochen.
Auf dem Areal des Wilhelm-Leuschner-Platzes in Leipzig soll in herausragender innerstädtischer Lage ein Neubau für den Global Hub "Connections and Comparisons" der Universität Leipzig realisiert werden. Hierbei handelt es sich um einen geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungsneubau, der vor allem die Leipziger Globalisierungsforschung beheimaten wird.

bildrechte © schulz und schulz & rplusb

ausgezeichnet! staatspreis ländliches Bauen 2021, sachsen

wettbewerb 11 | 2021 Auszeichnung
wir freuen uns über diese großartige auszeichnung im Namen aller beteiligten, die dieses Projekt zusammen mit uns entwickelt haben!
Der Sächsische Staatspreis Ländliches Bauen 2021 wurde ausgelobt, um die hohe Qualität ländlicher Baukultur in Sachsen zu zeigen. Der Preis würdigt realisierte Bauprojekte und Freianlagen, die einen herausragenden Beitrag zur Bewahrung und zeitgemäßen Entwicklung ländlicher Architektur verkörpern. Bis zum Bewerbungsschluss am 12.07.2021 wurden 110 Bewerbungen eingereicht.
Die Jury hat 37 Bauobjekte für eine Vor-Ort-Besichtigung ausgewählt und im September 2021 besucht. Ende September 2021 wurden die Preisträger der vier Kategorien und 20 weiter Projekte ausgezeichnet.
Die Verleihung der Preise und Auszeichnungen findet auf einer Festveranstaltung am 12. März 2022 in Herrnhut statt. Die Ergebnisse des Staatspreises Ländliches Bauen 2021 werden in einer Broschüre veröffentlicht, die im März 2022 erscheinen wird.


bildrechte © rplusb

ausgezeichnet!! grüngürtel duisburg-nord bruckhausen

vorbildliche bauten 2020 | preisträger
Die Auszeichnung bildet aufgrund ihrer Breitenwirkung seit 40 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Baukultur in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Das aktuelle Verfahren erreichte mit 273 eingereichten Bauwerken die bislang stärkste Bewerberzahl.
Der grüngürtel duisburg-nord bruckhausen wurde als eines von 30 Bauwerken mit der "Auszeichnung vorbildlicher Bauten NRW 2020" geehrt. Wir freuen uns zusammen mit unserem Bauherrn der Stadt Duisburg, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement in Kooperation mit der EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH, Duisburg über diesen großartigen erfolg und danken allen beteiligten akteuren, planern und firmen, die durch ihr engagement dazu beigetragen haben. Link AKNW

bildrechte © luftbild blossey & rplusb & thomas wolf

Jurybegründung:
„Der durch den Rückbau einer prekären Wohnbebauung entstandene Grüngürtel Bruckhausen in Nachbarschaft zu den Industrieanlagen im Duisburger Norden gibt (…) eine konsequente Antwort auf die vielfachen städtebaulichen und sozialen Problemlagen des Ortsteiles, die aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu den Hochöfen und schwerindustriellen Anlagen erwachsen. Der Grüngürtel ist das Ergebnis eines geregelten Realisierungswettbewerbs.

In der Grundkonzeption entspricht der Entwurf dem Motiv des Volksparkes. Großzügige Wiesen- und Spielflächen erfüllen den Bedarf der Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils nach Begegnungs- und Bewegungsorten. Den westlichen Rand der Parkanlage markiert ein vom Park aus sanft ansteigendes, bepflanztes Landschaftsbauwerk, das den großzügigen Rasen- und Wiesenflächen räumliche Fassung gibt. Die Geschichte des Ortes wird mittels 3-D-Gravuren in den straßenseitigen Wänden des Landschaftsbauwerks vermittelt. Durch gut platzierte Aussichtspunkte und Einschnitte erlaubt das Bauwerk immer wieder kontrastreiche Ausblicke. (…)

Die Jury würdigt den Grüngürtel als gelungene Stadtumbaumaßnahme. Durch die Intervention des zielgerichteten Rückbaus und die Anlage einer multifunktionalen Grünanlage konnte ein durch städtebauliche Funktionsverluste und soziale Missstände geprägter Stadtteil stabilisiert und mit einer neuen Identität versehen werden. Die gelungene und sehr intensive partizipatorische Begleitung des Umbauprozesses begründet bis heute die hohe Akzeptanz der Grünanlage.“

prima klima. das ist landschaftsarchitektur

Ausstellung 6. Juni bis 6. Juli 2019 im ZfBK – Zentrum für Baukultur Sachsen
Hitzewellen, Sturzregen, Überschwemmungen, trockengefallene Bäche, vertrocknete Wiesen – die Auswirkungen des Klimawandels sind unübersehbar und jeder bekam sie besonders im letzten Sommer selbst zu spüren. Es ist jedoch möglich, sich diesen Gegebenheiten zu stellen und Ideen für Konzepte zu entwickeln, die diesen klimatischen Veränderungen Rechnung tragen und helfen, mit gutem Stadtklima eine gute Lebensqualität zu sichern. r+b landschaftsarchitektur ist mit zwei beiträgen zum Thema nachhaltiger Stadtumbau an der Ausstellung beteiligt.

Die Architektenkammer Sachsen und der bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Sachsen laden in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden und der Technischen Universität Dresden die Dresdnerinnen und Dresdner ein, sich über Projekte von Landschaftsarchitekten und Studierenden zu informieren und aus dem Umweltamt Tatsachen zu den Veränderungen des Dresdner Stadtklimas zu erfahren.
Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Bürgerfest, Fachfortbildung, Podiumsdiskussion, den „Dresdner Gartenspaziergängen“ und den Veranstaltungen zum „Tag der Architektur“ ergänzt die Ausstellung und soll die Möglichkeit zu Diskussion und fachlichem Austausch bieten.
nähere Informationen erhalten sie unter folgendem link: www.bdla.de/primaklima

Ausstellung Hart unter Grün ein voller erfolg

r + b landschaft s architektur im 13. jahr | skizzen modelle projekte materialien

wir danken allen mitarbeitern, partnern, kollegen und sponsoren für die großartige unterstützung sowie den zahlreichen intressierten gästen, die zum gelingen der ausstellung "hart unter grün" beigetragen haben.

Hart unter Grün

r + b landschaft s architektur im 13. jahr | skizzen modelle projekte materialien

Arbeitsweisen, Denkansätze und Projekte aus dem Werkschaffen von r+b landschaft s architektur wurden in der Ausstellung vom 30. mai bis zum 24. juni 2013 im haus der architekten in dresden präsentiert.

Das Ausstellungskonzept basiert auf vertiefenden Analysen und Sezierungen einzelner Projekte im stadträumlichen Kontext. Es soll dargestellt werden wie insbesondere eine sorgfältige Materialwahl charaktergebend für den Ort ist und so für eine kennzeichnende Stofflichkeit sorgt. Modelle zeigen den Umgang und das Experimentieren mit Topografie und Raum, Visualisierungen präsentieren Ideen Konzepte, die in den letzten Jahren durch das intensive Wettbewerbsschaffen abgefallen sind und anhand der Projekte „Marktkirchplatz Clausthal Zellerfeld“, „Sanierung Innenstadt Lingen“, „Stadtmuseumsgarten Dresden“ und Weiteren wird das Harte unter dem Grünen spannungsreich betrachtet. Der Stadtboden als fünfte Fassade im Wechselspiel mit der Architektur